Montag, 23. Mai 2011

....Holunderblütensirup...



Ihr  Lieben,

ich  hoffe ihr  hattet  ein  schönes Wochenende...wir  waren  viel  draußen,  auch  auf  dem Flohmarkt,  die Funde zeige  ich  demnächst...war  voll erfolgreich...
Und  wie  jedes  Jahr  habe  ich  am  Wochenende wieder mal  Holunderblütensirup  angesetzt...geht  leicht  und  schmeckt  unheimlich  lecker  zu  Sekt  oder Mineralwasser  ..

Hier  also  das Rezept  :



20  Holunderblütendolden

2 unbehandelte  Zitronen 

1 kg  Zucker

50 gr  Zitronensäure


1 l  Wasser


*   Zitronen  in  Scheibe  schneiden,  in  eine große Schüssel  legen

*  Holunderblüten,  Zucker,  Zitronensäure ebenfalls  in  die  Schüssel  geben

*  alles  mit  kochendem Wasser  übergießen

*  2-3  Tage zugedeckt  ziehen  lassen, öfter  mal  umrühren

*  absieben  und  in sehr  heiß  ausgespülte Flaschen  füllen


*  hält  eine Woche  im  Kühlschrank,  kann auch  gut  eingefroren  werden


Ist  auch  ein schönes  Mitbringsel,  außerdem  mag  ich  die  kleinen  schönen Blüten  so  gerne.... 





So,  jetzt  wünsch ich  euch  eine  wundervolle  Woche  , mit  viel Sonne und  Zeit  für  draußen,

ganz  liebe Grüße,


Sanne

PS :  kleine  Erinnerung  an  das  giveaway....bis 01.Juni....





Kommentare:

  1. Liebe Sanne, ach toll sieht das ja aus, aber ich mag keine Holunderblüten. Ich habe mal den von Ikea probiert und ich fand das so furchtbar süß !! Vielleicht sollte ich das mal selbst ansetzen ? LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Sanne, Du zeigst uns auf wunderbare Weise, was aus Holunderblüten gemacht werden kann. die Fotos sind grosse Klasse...

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaa liebe Sanne.. ich habs heute auch gesehn.. unser Holunder fängt ganz ganz langsam auch zum Blühen an.. ein paar Tage braucht er glaub ich noch.. Dein Rezept werde ich auch mal probieren.. letztes Jahr hab ich das vom Julchen gemacht.. ist auch praktisch muss man nix kochen..
    Deine Bilder sind ein Traum.. und du hast recht diese kleinen Blümchen sind zu süss..
    hab es fein du Liebe..
    gggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sanne,
    Sirup ist was Feines!
    Ich mache ihn total gerne!
    Mit Holunderblüten hab ich ihn noch nie versucht, aber ich hab mal welchen gekauft der war auch sehr lecker, kann aber bestimmt an selbstgemachten nicht ran! DAnke für Dein Rezept, ich werde ihn bestimmt nachkochen!
    Viele liebe Grüße,
    YVonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sanne,
    ich mag den Holunderblüten Sirup sehr. Einfach nur mit Sprüdel Wasser....sehr erfrischend finde ich.
    Dieses Jahr werde ich bestimmt Holunder Sirup machen. Danke für das Rezept.
    Einen schönen Abend.
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sanne,,hmmm ich liebe diesen Sirup ,mag aber noch nicht an meine Blüten,es dugftet überall so gut,,ich mache ihnnächste Woche,,hinter mir habe ich Erdbeersirup,Rosensirup und Waldmeister,,alle schon probiert und abgefüllt,der ist 1 Jahr lang im Kühlschrank haltbar,bis auf den erdbeersirup,der ist auch gabnz schnell weg ,,Löwenzahnsirup ist auch lecker..aber Blüten sind schon alle weg,,heul..es geht ratz fatz liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sanne,
    schon lange wollte ich mal Holunderblütensirup machen. Ich danke Dir für Dein Rezept. So werde ich morgen, wenn wir Kamille sammeln gehen, auch gleich Holunderblüten sammeln.
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sanne,
    mhmmmmm das sieht so köstlich aus, jaaaaa mit Sekt! Hier gibts garnicht soviel Holunder...
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sanne ,
    vielen Dank für dein Rezept . Bin auch gerade am Sirup machen . Ich liebe den Geschmack vom Holundersirup im Sekt .
    Wünsche dir einen schönen Tag . Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Sanne,
    Meiner steht seit Samstag und ich werde ich morgen in Flaschen abfüllen.
    Ich liebe Holunderblütensirup oder Saft oder wie auch immer. :o)
    Sieht guuuuut aus in deinen schönen Gläsern!
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sanne,

    hmmm, ich habe auch ein paar Holunderblüten gesammelt und wollte mal wieder Sirup machen... Manchmal nehe ich noch ein wenig mehr Zucker und koche das ganze nach dem Ziehen lassen nochmal richtig auf, dann kann es abgefüllt und aufbewahrt werden wie Marmelade...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. Also wenn ich wüsste wo hier ein Holunderstrauch steht würde ich es ja nachmachen, bis dahin tut's auch der vom Schweden, ne?! :D

    Genieß die neue Woche
    :-*
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sanne,

    Danke für das tolle Rezept und die herrlichen Bilder!
    Ich werde mich nach Holunder umsehen...

    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Oh, ihr seid alle so fleißig mit dem Holundersirup. Habe grad auch beim Seelenstübchen auch schon drüber gelesen..
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße Sanne!
    Dagi

    AntwortenLöschen
  15. Wat een mooie witte bloemetjes, heb zoiets nog nooit gedaan.

    liefs Stina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sanne
    Welch schöne Blog ich da "gefunden" habe :-). Die Fotos sind schlichtweg genial. Danke für das Rezept, aber wir haben im Garten "tonnenweise" Minze, deshalb wird es dieses Jahr Minzensirup geben, liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sanne
    Auch ich wünsch dir eine wunderbare Woche ... und du wirst es nicht glauben. Grad heut hab ich unseren Holunderstrauch begutachtet und zu meinem Mann gesagt, dass ich in diesem Jahr wieder mal Holunderblütensirup machen werden. Ich liebe ihn!
    Deine Holunderfotos sind wunderschön. Den Duft nehm ich mir aus meinem Garten dazu :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe trotzdem in diesem Jahr beschlossen, keinen zu machen. Das nächste Wochenende wäre perfekt für die Ernte, aber da bin ich unterwegs ... ach, mal sehen.
    EIGENTLICH bin ich ja immer die, die das Zeug in Massen produziert und dann an alle verteilt. Außerdem hat sich herum gesprochen, dass ich ausgezeichnete Qualität liefere, das Rohmaterial aus dem Landschaftsschutzgebiet hole und bei Vollsonne von oben und Brennesselgestrüpp unten unter Aufbietung der letzten Kräfte ernte. Anschließend bin ich immer so gelb bepudert wie die Blüten selbst.
    Eine herrliche Schweinerei. Aber der Duft ist so göttlich! Vielleicht tue ich es ja doch noch. Die Flaschen stehen jedenfalls vorsorglich schon mal abgewaschen im Keller bereit.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  19. Das sind so tolle Fotos.

    Leckerrrrr

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen liebe Sanne,

    LECKER! Holunderblütensirup kenn ich aus meiner Kindheit :-) Ist im Sommer sehr erfrischend!

    Wunderschöne Bilder, besonders das letzte mit den kleinen Blütchen!
    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Hej Sanne,

    das ist ja irre... wir sind vom selben Stern!!!!
    Bin sehr gespannt auf Deinen Papierabroller & ich wette, DU hast weniger gezahlt... :O(

    Vielen Dank für das Rezept. Hier blühen sie leider noch nicht...

    GGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  22. These are gorgeous and sweet pictures, Sanne!
    Einen tollen Dienstag xx

    AntwortenLöschen
  23. Oh wie herrlich dass ja aussieht....habe es noch nie geprüft......
    Könnte ich mal bei dir sitzen....trinken....
    Feine abend
    Liebe grüss

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sanne,

    ja auch ich liiiiiebe den Sirup... hab auch schon meine ersten Flaschengeschenkt bekommen;-)) Meine liebe Nachbarin macht ihn sooooo gut... und gibt mir immer was ab!
    Deine Bilder gefallen mir heute besonders gut... diese zarten Blüten... einfach herrlich!

    GGGGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sanne, ich habe mir gerade welchen gemacht und das Haus riecht herrlich danach! Wundervolle Bilder die du uns zeigst! GGGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Sanne,
    das hört sich lecker an. Habe mich bisher noch nie drangetraut. Was auch daran liegt, dass ich mir irgendwoher Holunderblüten schneiden müsste und sch... hätte andere Blüten zu erwischen ;-))) Aber es reizt mich, dein Rezept zu probieren :-))) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  27. Hello Sanne,
    Gorgeous pictures, love the tiny flowers of Elderflower !
    Thanks for the recipe !
    Hugs,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  28. hmmmm--- wir lieben ihn auch!!

    LECKER! und sooo fotogen ;-)


    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen